Simon Mayr: Samuele

Simon Mayr: Samuele

Band : , , ,
Titel : Mayr: Samuele - Franz Hauk
Label : Naxos
Format : CD

Giovanni Simone Mayr (1763-1845):

Samuele

Andrea Lauren Brown
Susanne Bernhard
Rainer Trost
Jens Hamann
Simon Mayr Chor
Georgianisches Kammerorchester Ingostadt
Franz Hauk

Der in Bayern geborene Simon Mayr war zu Lebzeiten nicht nur außergewöhnlich einflussreich, beliebt und produktiv, er hinterließ auch eine musikalische Brücke zwischen der nordeuropäischen Klassik und dem bel canto seiner Wahlheimat Italien und gilt als „Vater der italienischen Oper“.

Einer seiner bekanntesten Schüler war Gaetano Donizetti. Mayrs Oratorium „Samuele“, das 1821 anlässlich der Weihe von Pietro Mola zum Bischoff entstand, handelt von der Berufung Samuels zum Propheten.

Der Text für „Samuele“ stammt aus der Feder eines anderen Mayr-Schülers, Bartolomeo Merelli.

Die Zusammenarbeit zwischen Lehrer und Schüler muss sehr gut gewesen sein, denn das Ergebnis ist ein faszinierendes Werk, das theologische Inhalte in innovative musikdramatische Formen gießt.
Rezensionen

,,Der gewiefte Bühnenfuchs Mayr bedient sich ausgiebig bei eigenen Opern und schafft dadurch einige Momente von großem melodischem Reiz und belkantistischem Flair…“ (FONO FORUM, Oktober 2012)

Chormusik zu Advent & Weihnachten – „Heiligste Nacht“

Chormusik zu Advent & Weihnachten – „Heiligste Nacht“

Band : , , ,
Titel : Chormusik zu Advent & Weihnachten -
Label : Carus
Format : CD

Mit Werken von: Franz Xaver Gruber (1787-1863), Martin Luther (1483-1546), Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847), Gottfried August Homilius (1714-1785), Josef Rheinberger (1839-1901), Max Reger (1873-1916), Antonio Vivaldi (1678-1741), Franz Schubert (1797-1828), Georg Philipp Telemann (1681-1767), Michael Haydn (1737-1806), Carl Philipp Emanuel Bach (1714-1788), Charles Gounod (1818-1893) u.a.

Klaus Heizmann: David

Klaus Heizmann: David

Band : , , , ,
Titel : David - K.Heizmann
Release Date : 4. September 2009
Label : SCM Hänssler
Catalog ref. : 097129000
Format : CD

CD 1 1. Introduktion 3:10
CD 1 2. Lobe den Herrn, meine Seele 6:09
CD 1 3. Bethlehem, Haus des Brotes 5:16
CD 1 4. Der Mensch sieht, was vor Augen ist 4:14
CD 1 5. Der Herr ist mein Hirte 6:20
CD 1 6. Mich umfingen die Fesseln des Todes 4:13
CD 1 7. Saul hat tausend erschlagen/ David melech Jisrael 3:08
CD 1 8. Da ist so viel Feindschaft 3:43
CD 1 9. Herr, deine Güte reicht so weit 2:20
CD 1 10. Davids Bogenlied 4:15
CD 1 11. Gesegnet seid ihr vom Herrn 2:19
CD 1 12. Der herr will sein Volk segnen mit Frieden 2:05
CD 2 1. Steh ich allein mit meiner Angst/ Wirf dein Anliegen auf den Herrn 7:07
CD 2 2. So wahr Gott, der Herr, lebt / Du bist der Mann 1:13
CD 2 3. Gott sei mir gnädig 1:58
CD 2 4. Schaffe in mir, Gott, ein reines Herz 1:00
CD 2 5. Was unrecht war wird niemals recht 4:50
CD 2 6. Reg dich nicht auf/ Befiehl dem Herrn deine Wege 6:37
CD 2 7. Du bist meine Stärke 5:48
CD 2 8. Aus dem Mund der Kinder und Säuglinge 3:49
CD 2 9. Der Hass meiner Feide nimmt kein Ende 5:20
CD 2 10. Ich will dir danken 3:28
CD 2 11. Wir rufen in Trauer 4:13
CD 2 12. Wie David einst 3:54
CD 2 13. Finale 3:27

Die Persönlichkeit, die das Singen und Musizieren in der Bibel besonders verkörpert und Impulsgeber auch für die heutige geistliche Musik ist, ist David. Er war nicht nur Hirte, Politiker, Krieger und König, sondern auch eine faszinierende Persönlichkeit. Aus manchen Psalmen sprudelt Freude und Hingabe, in anderen klingt der Schrei aus der Tiefe nach einem gerechten und gnädigen Gott. Seine Weisheit stärkt uns auch heute. Ein Oratorium, bei dessen Hören oder Einstudieren man den Segen spüren kann, den David vor fast 3000 Jahren hinterlassen hat.

G.Ph.Telemann: Advents- und Weihnachtskantaten

G.Ph.Telemann: Advents- und Weihnachtskantaten

Band : , ,
Titel : Göttlichs Kind - K.Johannsen
Label : Carus
Format : CD

Georg Philipp Telemann (1681-1767):
Advents- & Weihnachtskantaten

In deinem Wort & Sakrament
Lauter Wonne, lauter Freude
Göttlichs Kind, laß mit Entzücken
Allein Gott in der Höh sei Ehr
Deutsches Magnificat „Meine Seele erhebt den Herrn“

Susanne Ryden
Britta Schwarz
Andreas Karasiak
Sebastian Noack

Solistenensemble Stimmkunst
Ensemble 94

Kay Johannsen

Buxtehude: In dulci jubilo

Buxtehude: In dulci jubilo

Band : , , ,
Titel : Buxtehude: In dulci jubilo - H.Speck
Label : Carus
Catalog ref. : 83.156
Format : CD

Dieterich Buxtehude (1637-1707):
Kantaten

Vocalensemble Rastatt
Les Favorites
Holger Speck

Bux WV 66 „Kommst du, Licht der Heiden“
BuxWV 109 „Wie soll ich dich empfangen“
BuxWV 51 „Ihr lieben Christen freut euch nun“
BuxWV 12 „Cantate Domino“
BuxWV 52 „In dulci jubilo“
BuxWV 43 „Alleluja“
BuxWV 13 „Das neugeborne Kindelein“
Magnificat BuxWV Anh. 1

Obwohl er zu den bedeutendsten deutschen Komponisten des 17.Jahrhunderts zählt, blickt der Musikliebhaber bei Buxtehude eher auf eine magere Diskographie, die zudem als Schwerpunkt Instrumentalmusik aufweist. Dabei gelingt Buxtehude in seinen Kantaten eine fesselnde Synthese unterschiedlicher musikalischer Formen und Stile: Concert und Arie, Virtuosität und eingängige Melodik. Der um wertvolles Randrepertoire bemühte Carus-Label bringt bekanntlich viele der edierten Schätze zum klingen. Diesmal wird uns ein Blick auf den „weihnachtlichen Buxtehude“ ermöglicht. Das Vokalensemble Rastatt unter Holger Speck lässt uns sofort erkennen, welch interessante Musik wir die ganze Zeit entbehren mussten. Bachs Weihnachtsoratorium kann dieses Jahr also getrost im Plattenschrank stehen bleiben.

Pressestimmen:

Diese Aufnahme dürfte zum Besten gehören, was von Buxtehude bisher auf Plastik gebannt wurde. …der Chor schlank, klar und strahlend, wunderbar gerade und technisch makellos – ohne jegliche Kompromisse. Dazu kommt mit „Les Favorites“ ein durchsichtig, stilsicher und präsent musizierendes Ensemble … eine rhythmische Floskel ist hier nicht einfach Floskel, sondern integraler Bestandteil eines optimal abgezirkelten Spannungsbogens, der aber stets mit schneeflockiger, filigraner Leichtigkeit daherkommt: selten hört man derart perfekt ausgespielte Hemiolen, schöne Linien, hervorragende Phrasierungen. Kurz: locker, flockig, prächtig, glanzvoll, spannend, zum Mitschwingen einladend -weihnachtlich!
Cantate, 10 / 2004

Für den begeisternden Gesamteindruck der Einspielung sorgt auch die schlanke, vibratoarme und ungemein sorgfältig artikulierte Darbietung der beiden handverlesenen Ensembles unter der inspirierenden Leitung von Holger Speck.
Fono Forum 12 / 2004

Peter Cornelius: Requiem „Seele,vergiss sie nicht“

Peter Cornelius: Requiem „Seele,vergiss sie nicht“

Band : , ,
Label : Carus
Format : CD

Peter Cornelius (1824-1874)

Requiem „Seele,vergiss sie nicht“
Liebe op. 18 Nr. 1-3
Trauerchöre op. 9 Nr. 1-3
Chorgesänge op. 11 Nr. 1-3
Psalmenlieder nach Klaviersätzen von Bach op. 13 Nr. 1-3
Absolve Domine
So weich und warm
Die Könige aus „Weihnachtslieder“ op. 8

Die Chorwerke von Peter Cornelius (1824-1874) gehörten lange Zeit zu den nahezu vergessenen Werkschätzen des 19. Jahrhunderts. „Seele, vergiß sie nicht“ heißt daher der programmatische Gesamttitel zur Rückgewinnung der hier versammelten a-cappella-Kostbarkeiten für den Konzertsaal. In mustergültigen Darbietungen des Kammerchores Saarbrücken wurden sie von seinem Leiter Georg Grün ausgewählt, einstudiert und im Beiheft samt Abdruck sämtlicher gesungenen Texte von ihm sachkundig kommentiert. Entstanden ist eine Art „Gesamtkunstwerk“, wie es für die damaligen Fortschrittler der sogenannten „Neudeutschen“ in der Anhängerschaft Richard Wagners – zu der Cornelius gehörte – durchaus zeitgemäß war.

Erste Bemühungen einer CD-Revitalisierung der Chorwerke von Cornelius reichen in das Jahr 1980 zurück und sind das Verdienst des Norddeutschen Figuralchores unter der Leitung von Jörg Straube auf Thorofon. Die bis dahin verschütteten kompositorischen Qualitäten – jenseits des Opernerfolges Der Barbier von Bagdad und der populären Weihnachtslieder für Sologesang – wurden spontan erkannt und führten zu nicht minder hörenswerten Einspielungsergebnissen mit dem englischen Vokalensemble Polyphony unter der Leitung von Stephen Layton auf Hyperion.

Auch der professionelle Niederländische Kammerchor unter Uwe Gronostay erkannte den besonderen Wert des sechsstimmigen Satzes Seele, vergiß sie nicht – einer Versdichtung von Friedrich Hebbel unter dem Titel Requiem -, wie er jetzt mit gesteigerter Intensität von dem 1980 gegründeten Saarbrücker Ensemble zu hören ist.

Insgesamt beweisen sämtliche Beiträge, welche Klangschätze mit ihrem faszinierenden modulatorischen Reichtum der Gegenwart allzu lange fremd geblieben sind. Sieht man von einigen sprachlichen Glättungen zugunsten des stimmlichen Wohlklanges auf Kosten der Textverständlichkeit ab, so stellt sich das rund 30 Mitglieder zählende Saarbrücker Ensemble mit seinem Beitrag hier überzeugend in die vorderste Reihe aller vergleichbaren Chorgruppierungen.
Gerhard Pätzig

Künstlerische Qualität: 10
Klangqualität: 9
Gesamteindruck: 10
Rezensionen

klassik-heute. com: „Die Chorwerke von Peter Cornelius gehörten lange Zeit zu den nahezu vergessenen Werkschätzen des 19.Jahrhunderts. ‚Seele, vergiss sie nicht‘ heißt daher der programmatische Gesamttitel zur Rückgewinnung der hier versammelten a-cappella-Kostbarkeiten für den Konzertsaal. In mustergültigen Darbietungen des Kammerchors Saarbrücken wurden sie von seinem Leiter Georg Grün ausgewählt, einstudiert und im Beiheft samt Abdruck sämtlicher gesungener Texte von ihm sachkundig kommentiert. Entstanden ist eine Art ‚Gesamtkunstwerk‘.“

Lobgesang

Lobgesang

Band : , ,
Titel : F.Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 2 op. 52
Release Date : 22. Oktober 2001
Label : Hänssler Classic
Format : CD

F.Mendelssohn Bartholdy: „Lobgesang“ Sinfonie Nr. 2 op. 52

Gächinger Kantorei
Bach-Collegium Stuttgart

Helmuth Rilling

Mozart: Krönungsmesse (KV 317) & Vesperae solennes de confessore (KV 339)

Mozart: Krönungsmesse (KV 317) & Vesperae solennes de confessore (KV 339)

Band : , ,
Titel : Mozart: Krönungsmesse - H.Rilling
Release Date : 15. Oktober 2001
Label : Hänssler Classic
Format : CD

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791):
Krönungsmesse (KV 317)
Vesperae solennes de confessore (KV 339)
Exsultate jubilate (KV 165)

Donna Brown
Claudia Schubert
Marcus Ullmann
Klaus Häger

Gächinger Kantorei
Bach-Collegium Stuttgart
Helmuth Rilling

Bach-Gesamteinspielung: Lateinische Kirchenmusik

Bach-Gesamteinspielung: Lateinische Kirchenmusik

Band : , ,
Titel : Bach: Lateinische Kirchenmusik - Helmuth Rilling
Label : Hänssler Classic
Format : CD

Lateinische Kirchenmusik II
Messen BWV 235 & 236
Sancti BWV 237-241
Christe eleison BWV 242
Credo in unum Deum BWV 1081

Christiane Oelze, Ruth Ziesak, Ingeborg Danz, Birgit Remmert, Christoph Pregardien
Gächinger Kantorei Stuttgart
Bach-Collegium Stuttgart
Helmuth Rilling