Johann Rosenmüller: Geistliche Konzerte

Johann Rosenmüller: Geistliche Konzerte

Band : , , ,
Titel : Rosenmüller: Sacred Concertos
Release Date : 6. September 2019
Catalog ref. : Carus 83.500
Format : CD

Johann Rosenmüller (1619-1684): Geistliche Konzerte

Gli Scarlattisti
Capella Principale

Jochen M. Arnold

Zum 400. Geburtstag von Johann Rosenmüller präsentiert das Solistenensemble Gli Scarlattisti unter Leitung von Jochen Arnold eine Auswahl aus der Sammlung der sogenannten Kernsprüche. Diese heute größtenteils unbekannten Geistlichen Konzerte zeichnen sich durch eine besonders reizvolle Vielseitigkeit im Zusammenspiel der verschiedenen Vokal- und Instrumentalstimmen aus und galten zu ihrer Zeit als ähnlich stilbildend wie die Kleinen Geistlichen Konzerte von Schütz. Schön, dass die Musiker diese Sammlung mit zahlreichen Erstaufnahmen der Vergessenheit entreißen.

Michael Praetorius: Choralkonzerte nach Liedern von Luther

Michael Praetorius: Choralkonzerte nach Liedern von Luther

Band : , , ,
Titel : Michael Praetorius: Gloria sei dir gesungen - Jochen M. Arnold
Release Date : 10. März 2017
Label : Carus
Catalog ref. : Carus 83.482
Format : CD

Michael Praetorius (1571-1621)

Wie schön leuchtet der Morgenstern
Komm, heiliger Geist
Aus tiefer Not schrei ich zu dir
Nun freut euch, liebe Christen gmein
Halleluja. Christ ist erstanden
Nun lob, mein See, den Herren (World Premiere Recording)
Meine Seel erhebt den Herren
Vom Himmel hoch, da komm ich her
Allein Gott in der Höh sei Ehr (World Premiere Recording)
Ein feste Burg ist unser Gott (World Premiere Recording)
Mit Fried und Freud ich fahr dahin
Wachet auf, ruft uns die Stimme

Michael Praetorius zählt zweifelsohne zu einem der wegweisenden Komponisten des späten 16. und frühen 17. Jahrhunderts. Seine Synthese einfacher, volksnaher Choräle mit der üppigen Ästhetik des neuen italienischen Stils macht ihn zu einem der vielschichtigsten und innovativsten Musiker seiner Zeit. Zum Reformationsjahr 2017 präsentiert das Ensemble Gli Scarlattisti unter der Leitung von Jochen M. Arnold eine Reihe seiner größer besetzten Choralkonzerte, die hauptsächlich auf Texten von Martin Luther und Philipp Nicolai basieren. Mit geistreicher, eloquenter Musikalität laden die Interpreten ein zu einem Streifzug durch das beeindruckende Werk von einem der Väter der protestantischen Kirchenmusik!

 

Johann Michael Haydn: Requiem in B

Johann Michael Haydn: Requiem in B

Band : , , ,
Titel : Johann Michael Haydn: Requiem in B
Release Date : 1. Juli 2006
Label : Carus
Catalog ref. : Carus 83.353
Format : CD

Johann Michael Haydn (1737-1806): Requiem in B (MH 838)
vervollständigt von P. Gunther Kronzucker (1803-1847)

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791):
God is your refuge (KV 20)
Misericordias Domoni (KV 222)
Venite populi (KV 260)
Ave verum corpus (KV 618)

World Premiere Recording

MIDEM Classical Award 2007 für die beste Ersteinspielung

Georg Philipp Telemann: Kantaten zu Ostern, Himmelfahrt und Pfingsten

Georg Philipp Telemann: Kantaten zu Ostern, Himmelfahrt und Pfingsten

Band : , , ,
Titel : G.Ph.Telemann: Kantaten - Ulrich Stötzel
Release Date : 13. Februar 2012
Label : Hänssler Classic
Catalog ref. : 98.624
Format : CD

Georg Philipp Telemann (1681-1767): Kantaten zu Ostern, Himmelfahrt und Pfingsten

Ich weiß, dass mein Erlöser lebt (TVWV 1:873)
Gott fährt auf mit Jauchzen (TVWV 1:642)

Daran ist erschienen die Liebe Gottes (TVWV 1:165)

Die drei in dieser Einspielung vorgestellten Festkantaten von stammen aus den Jahren 1716 / 17 bis 1720. Kein Komponist seiner Zeit hat es so gekonnt verstanden, den italienischen und den französischen Musikstil für seine affektenreiche Kirchenmusik einzusetzen wie Telemann. Mit Erdmann Neumeister stand Telemann ein Dichter zur Verfügung, dessen Musikkennerschaft ebenso groß wie seine Begabung war, eine klangvolle poetische, vor allem aber auch musikgerechte Sprache zu verwenden. Diese Werke können den anders gearteten Kantaten Bachs als gleichwertig an die Seite gestellt werden. Der historisch informiert, auf alten Instrumenten spielende Hannoversche Hofkapelle stehen erstrangige Sänger zur Verfügung, der Hörer kann sich der Inbrunst dieses Musizierens nicht entziehen.

Sancta Trinitas

Sancta Trinitas

Band : , ,
Titel : Sancta Trinitas
Release Date : 9. Oktober 2018
Label : Ambiente
Catalog ref. : Ambiente ACD 3042 LC 07811
Format : CD

SANCTA TRINITAS

Oratorisches Triptychon für Sopran, Bariton, Chor und Orchester

Enjott Schneider (*1950)

Inga Lisa Lehr (Sopran)
Jens Hamann (Bariton)

Aachener Bachverein
Deutsches Radio Kammerorchester

Leitung: Georg Hage

Uraufführung: 26.11.2017, Aachen, Kirche St. Michael / Hagios Dimitrios im Rahmen der 44. Aachener Bachtage 2017

Zentrum des Oratoriums ist Martin Luthers Trinitätslied von 1524 WIR GLAUBEN ALL AN EINEN GOTT, dessen drei Strophen Bezug nehmen zu den drei Glaubensartikeln von Vater, Sohn und Heiligem Geist. Jeder Teil des Triptychons stellt der Lutherschen Liedstrophe einen freien Text gegenüber: In Teil 1 ist es eine Lobpreisung des Astronoms, Naturphilosophen, Mathematikers und Theologen Johannes Kepler (1571-1630). In Teil 2 ist es ein bittendes Gedicht (aus „Gedichte aus dem Widerstand“) von Dietrich Bonhoeffer (1906-1945), das er kurz vor seiner Ermordung durch die Nazis in Schmerzen und Zweifeln einer entsetzlichen Kerkerhaft schrieb. Es steht in Teil 2 daher im Kontext eines „Warum“ und eines „Mein Gott, warum hast du mich verlassen?“ In Teil 3 über den heiligen Geist wird dieser mit den Taufsymbolen Taube und Wasser in Berührung gebracht, vor allem aber wird der Spiritus Sanctus mit der brausenden Energie gekennzeichnet: der hier kommentierend hinzugezogene Text der Mystikerin Hildegard von Bingen (1098-1179) „Der Heilige Geist ist Quelle des Lebens“ thematisiert das Flammen, Lodern, Brennen, Leuchten unmittelbar und führt zu einem eindrucksvollen Finale.
Die Stilistik des Oratoriums ist von der auf Mittelalterliches verweisenden Archaik des Lutherschen Liedes beeinflusst: So kann man – etwa im Jubilus des Teils 1 – einen tänzerischen Saltarello vernehmen. Solcher Diatonik stehen aber ganz bewußt wieder chromatische und in moderner Tonsprache gehaltene Teile gegenüber. Da in dem Uraufführungskonzert von Teil 2 Werk auch Mozarts Requiem d-moll aufgeführt wurde, nimmt hier die Vertonung von Bonhoeffers „Menschen gehen zu Gott“ den rhythmischen Gestus von Mozarts einzigartimen „Lacrimosa“ mit den flehenden Achteln auf. In den Kontext von Mozarts Genialität genommen erhält Bonhoeffers Text eine kosmische Weite und wird zu einer berührenden „Versöhnung aus der Finsternis“. – Da instrumentale Musik oft dort ihre Transzendenz aufweist, wo Begrifflichkeit und Logik der Wortsprache enden, hat in dem Triptychon das Orchester auch Wesentliches „zu sagen“: etwa in der Trauer des „Tenebrae“ , im „Fragenden Licht“ oder in „Wasser“ und „Taube“.

Website des Komponisten

Rejoice – Vokalmusik von Kay Johannsen

Rejoice – Vokalmusik von Kay Johannsen

Band : , ,
Titel : Rejoice - Kay Johannsen
Label : Carus
Catalog ref. : 83.496/00
Format : CD

Vokalmusik von Kay Johannsen (*1961)

solistenensemble stimmkunst
Julie Stewart-Lafin
Götz Payer
Kensuke Ohira
Kay Johannsen

Das solistenensemble stimmkunst präsentiert Vokalmusik von Kay Johannsen (*1961). Der Stuttgarter Stiftskantor, international gefragter Organist sowie entdeckungsfreudiger Chor- und Orchesterdirigent, ist auch ein Komponist mit feinem Gespür für Klang und Rhythmus. Das Programm beinhaltet Kompositionen für verschiedene Chorbesetzungen a cappella wie Werke für Solo, Chor und Instrumentalbegleitung.

Laudate Dominum
Sanctus
The Eyes of all look to you
Der Herr ist mein Hirte
Veni
Bless the Lord, o my soul
Et vidimus gloriam ejus
Rejoice in the Lord
…so weit die Wolken gehen
Alleluja
Abend

Mayr: Miserere

Mayr: Miserere

Band : , , ,
Titel : Miserere - Litaniae Lauretanae - F.Hauk
Label : Naxos
Format : CD

Johann Simon Mayr (1763-1845):

Miserere

Andrea Lauren Brown
Yun Jaewon
Theresa Holzhauser
Markus Schäfer
Robert Sellier
Jens Hamann
Simon Mayr Chorus
Concerto de Bassus
I Virtuosi Italiani
Franz Hauk

Was für Entdeckungen! Zwei weitere Mayr-Weltersteinspielungen mit Franz Hauk
Bei der Vielzahl der Opern Johann Simon Mayrs, die in den letzten Jahren wiederentdeckt wurden, wird allzu oft übersehen, dass Mayr auch ein äußerst produktiver Schöpfer von geistlicher Musik war. Diese stetige Beschäftigung mit Sakralmusik entsprang Mayrs Tätigkeit als »maestro di capella« der Basilica Santa Maria Maggiore im italienischen Bergamo.
Mit einer wirklich aufsehenerregenden Besetzung (u. a. Markus Schäfer und Mitgliedern des Chors der Bayerischen Staatsoper) hat Mayr-Spezialist Franz Hauk auf diesem Album zwei weitere Mayr-Weltersteinspielungen aus der Taufe gehoben. Mayrs Miserere und die Litaniae Lauretanae erweisen sich einmal mehr als wertvolle Repertoirebereicherungen, die den größten geistlichen Werken ihrer Zeit in nichts nachstehen.
Die beiden Werken zugrunde liegenden Texte wurden von den größten Komponisten aller Zeiten häufig vertont. Johann Simon Mayr muss sich u. a. an Fassungen Mozarts und Rossinis messen lassen, wobei seine Musik selbst bei so starker »Konkurrenz« noch eine sehr gute Figur macht.
Rezensionen

»… wird unter der kompetenten, animierenden Leitung Franz Hauks ein hocherfreuliches Niveau erreicht.« (Fono Forum, März 2018)

Johann Simon Mayr: Stabat mater in f-moll

Johann Simon Mayr: Stabat mater in f-moll

Band : , , ,
Titel : Simon Mayr: Stabat mater - Franz Hauk
Release Date : 15. September 2017
Label : Naxos
Catalog ref. : Naxos 8.573781
Format : CD

Johann Simon Mayr: Stabat mater in f-moll

Johann Simon Mayr: Eja mater in f-moll
Johann Simon Mayr: Ave maris stella in g-moll

World Premiere Recordings

Restored by Mayr expert Frans Hauk from two extant manuscript versions and heard here in its world première recording, Simon Mayr’s Stabat mater in F minor was singled out by a contemporary biographer “for its marvellous effect” and “heavenly beauty”. Mayr himself frequently returned to this work, recycling one of its movements in his great Requiem.

H.Fährmann: Motetten

H.Fährmann: Motetten

Band : , ,
Titel : Hans Fährmann: Motetten - F.Bernius
Label : Carus
Catalog ref. : 83.499/00
Format : CD

Hans Fährmann (1860-1940):
Motetten

SWR Vokalensemble Stuttgart
Frieder Bernius

Fünf Sprüche und Psalmen für mehrstimmigen Chor op. 34
Sieben Sprüche für mehrstimmigen Chor op. 45
Die mit Tränen saen op. 56

Zu Lebzeiten galt Hans Fährmann als »Richard Strauss der Orgel«, doch heute sind seine Werke größtenteils unbekannt. Frieder Bernius widmet sich nun der geistlichen Vokalmusik und hat im SWR Vokalensemble den idealen Partner für die spätromantischen A-cappella-Werke gefunden. Die anspruchsvolle Harmonik der hier erstmals eingespielten Motetten fordert selbst professionelle Chöre, doch das SWR Vokalensemble meistert die Herausforderung bravourös. Für Bernius, stets auf der Suche nach spannender Chorliteratur, stellen Fährmanns Werke »eine unverzichtbare und sehr willkommene Bereicherung des spätromantischen Repertoires« dar. Wie wahr!

Il santo sepolcro

Il santo sepolcro

Band : , , ,
Titel : Ferdinando Paër: Il Santo Sepolcro - Franz Hauk
Label : Naxos
Format : CD

Ferdinando Paër (1771-1839):

Il Santo Sepolcro

Cornelia Horak
Vanessa Barkowski
Thomas Michael Allen
Jens Hamann
Simon Mayr Chorus & Ensemble

Franz Hauk

Gemeinsam mit dem in Bayern geborenen Johann Simon Mayr zählt der aus Parma stammende Ferdinando Paër zu den wichtigsten Opernkomponisten seiner Generation. Schon in seinen frühen Vokal- und Instrumentalwerken bewies Ferdinando Paër einen außerordentlichen Einfallsreichtum. So ist auch sein 1807 erstmals in Dresden aufgeführtes Oratorium über den Leidensweg Jesus Christi „Il Santo Sepolcro“ voll ausdrucksstarker Extreme.

Schmerz und Trauer stehen Freude und Hoffnung gegenüber, und die Musik, mit der er die Szenen der furchtbaren Stunden der Kreuzigung, der rasenden Menschenmenge, der Auferstehung und des Jüngsten Gerichtes vertont, zeichnet sich durch die eindrücklich beschreibende Klangsprache aus.

In der Tradition der Passionsandachten komponierte Mayr sein „Invito“ als vokale Einstimmung auf „Die Sieben letzten Worte“ des von ihm hoch geschätzten Joseph Haydn.